Carado Vlow 640 ! 

"Standard-Einfach" ist uns zu wenig !

 

Sehr oft kommt dann der Spruch "Hättest du dir etwas besseres gekauft, oder mehr Geld in die Hand genommen, dann hättest du den Aufwand nicht"!

Das ist nicht nur falsch sondern auch Blödsinn.

Qualität gibt es nicht von der "Stange", ganz egal welcher Hersteller.

Deshalb gibt es an unserem Fahrzeug nach und nach einige deutliche Verbesserungen, die das Leben im Camping-Alltag angenehmer machen.

Da wir fast alles selbst machen, können wir auch gut und gerne darüber berichten:

 

 

Zweigeteilte, gefaltete Bad-Tür, Fahrersitzverkleidung und diverse Extra's :

    

 
 

Eine Bad-Tür, die den Durchgang komplett versperrt, und nicht mal richtig aufgeht, macht nicht wirklich viel Spaß. Unsere Lösung ist eine zweigeteilte Tür. Wenn diese Tür mal ganz geöffnet ist, dann ist nicht gleich das halbe Fahrzeug abgesperrt und Dunkel. Mit dieser Lösung kann man auch mal etwas durchreichen.

Im übrigen ist unsere Selbstbautür zufällig 2,5 Kg leichter, trotz sehr robuster Scharniere.

Da die Original Ducato Fahrersitzverkleidungen sehr schnell verkratzt und die Halterungen auch schnell abgebrochen sind, haben wir sie durch Fahrersitzverkleidungen aus Pappelsperrholz ersetzt. Sie sind nun immer leicht demontierbar und passend zur Inneneinrichtung gebeizt und lackiert. Somit auch Pflegeleicht.

Zur normalen Ausstattung haben wir im Bad 2 weitere 230V-Steckdosen, und als Highlight ein 12V-Orientierungslicht mit Bewegungsmelder fest installiert. Das O.-Licht ist optimal, wenn man Nachts mal muß...!  12V-LED-Sockelleuchte, zu finden bei REIMO, Camping-Wagner und weitere.

Die AHK-Trittstufe erleichtert den Heckeinstieg enorm, besonders wenn man häufiger ein- und aussteigt. Zusätzlich ist gleich die sogenannte "Holland-Öse" integriert. Die Anhängerkupplung (AHK) und die vorherige Bodenfreiheit wurde nicht verändert. Bereits vorhandene Bohrungen konnten genutzt werden. Fahrradträger oder Anhängerbetrieb ist uneingeschränkt möglich.

Den Abwasserablauf weiter nach Außen zu legen und derart zu befestigen war eine Idee unseres Freundes Jürgen E., und damit auch eine Optimierung die Entleerungsgrube besser zu "treffen".

 

Carado Vlow 640 mit Dachträger und Photovoltaik (PV) :

    

 
 

Wir haben hier bewusst das "Zölzer-Dachträger-System" ausgesucht. Es ist maximal anpassbar und enorm Tragfähig. Nahezu überall und auf fast jedes Fahrzeug montierbar.  Die Holme sind für jedes Maß zu bekommen. Außerdem wollen wir auch noch Kanu's transportieren.

  •    Die Photovoltaik (PV) ist von "Büttner-Elektronik".
  •    POWER LINE Solarmodul         MT SM 120
  •    MT Laderegler        MT MPP 260
  •    MT iQ Solar Fernanzeige III

Löcher in das Dach kann jeder Bohren. Unser PV-Kabel geht durch eine Verschraubung durch den Rahmen des MIDI-HEKI. Wasserdicht, Wetterfest und im Innenraum bis zum Laderegler unsichtbar. Der Laderegler ist unter dem Fahrersitz ideal untergebracht und ebenfalls damit unsichtbar. Die Fernanzeige ist dort platziert, wo sonst ein ausziehbares TV wäre, aber auch das haben wir deutlich besser hinbekommen (siehe SAT-TV).

Ein fast 3-wöchiger Urlaub im Sept. 2020 an der Nordsee und täglich bis 12:00 Uhr Schatten, zeigt uns in den letzten beiden Bildern dieses Kapitels, dass wir mindestens so lange autark stehen können. Der Kompr.-Kühlschrank lief rund um die Uhr, die Heizung gelegentlich Abends und Nachts, die Sonne schien nicht jeden Tag und wir nutzten Licht, Radio, TV mit SAT, Router und Laptop. Ebenso wurden Smartphones und Tablet über 12V-Netz geladen. Das Fahrzeug wurde kein einziges Mal gestartet oder bewegt und 230V war nicht angeschlossen.

Die Fahrzeugbatterie (Starterbatterie) verliert bei Nichtbenutzung des Ducato in 4 Wochen locker 40% der Batteriekapazität (gemessen !). Unser verbauter Laderegler  MT MPP 260 lädt nun mit einem Erhaltungsladestrom auch diese Batterie. Das ist besonders im Winter sehr hilfreich, sofern der Ducato draussen steht.

 

Fawo-Außensteckdose für Gas, SAT, 230VAC und 12 VDC, sowie SAT-TV :

    

 
 

Bestellt man die genannten Außensteckdosen gleich mit dem Fahrzeug (Van) dazu, dann sind die Dinger meißt auf der Fahrerseite. Gebraucht werden sie aber möglichst an der Beifahrerseite.

Kaum eine Camper-Werkstatt lässt sich auf andere Varianten, als die eigene Variante ein, oder ist zu teuer. Der Innenschrank, unseres Carado Vlow 640, hat leider durch seine Maße keine 2 Steckdosen nebeneinander zugelassen. Die Fawo-Gassteckdose ist in der rechten Seitenwand verbaut. Also ist die Fawo Multi-AußenSteckdose in die Hecktür "gewandert".

Der WLAN-Router befindet sich unsichtbar unter dem Schrankboden und der SAT>IP-Transceiver  ist seitlich innen im Schrank befestigt, da er hier nicht viel aufträgt. Router und Transceiver werden mit 12V betrieben und können gemeinsam vom Innenraum eingeschaltet werden. Eine LAN-Steckdose für Wartungszwecke des Routers befindet sich gleich daneben.

  • TELESTAR Sat-to-IP Router/Server, bis zu 2 Teilnehmer »Digibit Twin«

Den TV-Empfang können wir beliebig vom Tablet, Smartphone oder Laptop sehen und hören. Und dass sogar Außen in der Nähe das Fahrzeugs. Auf dem Laptop geht es ganz einfach mit dem VLC-Mediaplayer. Die anderen nutzen DVBViewer. Hervorragende Bild- und Tonqualität.

11. Mai 2020

Mittwoch, Oktober 28, 2020
Made by Martin Dahlum